© 2020 Partnerschaftsgesellschaft Korb e. V. 
Partner in Europa
Partnerschaftsgesellschaft Korb
Reise nach Mansle 2013

Korb zu Gast bei Freunden – Partnerschaftsgesellschaft besucht Mansle

Eine Woche unterwegs nach, in, um und von Mansle in der Charente

Siebzehn Reiselustige, darunter drei Ehepaare, die noch nie in Mansle waren, haben Reisekosten in die Fahrt mit der Partnerschaftsgesellschaft nach Mansle und Umgebung investiert und sind voll auf ihre Kosten gekommen. Denn die Reise war sehr abwechslungsreich und das Programm ziemlich eng. Die Gastfreundschaft der Manslois war beispielhaft. Wie immer wurde eine andere Reiseroute ausgewählt, diesmal eine über die Vulkane der Auvergne. Die Höhepunkte der Reise werden nachfolgend in Stichworten aufgeführt: Hinfahrt über Freiburg – Montbéliard und ein Abstecher in das romantische Doubstal – Digoin mit dem Pont du Canal über die Loire – Kirche und Schloß von Lapalisse – bis Vichy. Rundgang in der Bäderstadt Vichy mit den Art-Deco-Bauten. Übernachtung am Allier. Am nächsten Tag Weiterfahrt in die Vulkangegend der Auvergne – Kurort La Bourboule – bis zum Pic du Sancy – Gipfel in den Wolken, also kein Aufstieg möglich – Stadtrundgang in der mittelalterlichen Stadt Uzerche hoch oben auf einem Bergsporn – Limoges – Rundgang in Oradour sur Glane, den Resten des von der SS niedergebrannten Dorfes – weiter bis Mansle. Einchecken im Hotel Beau Rivage oder in den Gastfamilien. Auf Einladung des Comités de Jumelage Mansle Abendessen in St.Amant de Boixe. Montag morgens Besuch von 98 Auerochsen mit Wurstprobe, Mittagessen in Nanteuil en Vallée, nachmittags dort Wanderung mit dem Mansler Wanderverein. Dienstag Fahrt über Rochefort – Bourcefranc Le Chapuis – über die Brücke auf die Ile d’Oléron bis zum Phare de Chassiron – Picknick – Nachmittagskaffee im Fischerort LaCotinière und Heimfahrt via Saintes – Cognac – Angoulême. Mittwochs in Angoulême – Rundgang in der Innenstadt – Markthalle – Schloßführung – Besuch des Comics-Museums. Donnerstag morgens Besuch von Schloß Le Verteuil und Führung durch Graf von La Rochefoucauld – grosse Ausnahme, der Öffentlichkeit nicht zugänglich! Nur durch Vermittlung von BM Harmand, der dabei war, möglich - die Mansler waren noch nie im Schloß. Mittagessen ausserhalb mit Graf von R. und BM Harmand. Nachmittags Besuch des Wilderer-Museums in St. Groux. Abends Einladung der Gemeinde zum Apéro im Rathaus. Freitag Rückfahrt über das Schloß von Chéverny mit dem berühmten Hundezwinger und Rundgang durch das Schloß. Abends Fahrt zum Lac d’Orient und Abendessen im Hotel Le Tadore in Piney. Samstag Heimfahrt über Saverne nach Korb. Nach einer Fahrt von rund 2 800 km waren alle froh, erfahrungsreich und unbeschadet wieder zuhause anzukommen.
Partner in Europa
Partnerschaftsgesellschaft Korb
© 2020 Partnerschaftsgesellschaft Korb e. V. 

Korb zu Gast bei Freunden

Partnerschafts-

gesellschaft besucht

Mansle 2013.

Eine Woche unterwegs nach, in, um und

von Mansle in der Charente

Siebzehn Reiselustige, darunter drei Ehepaare, die noch nie in Mansle waren, haben Reisekosten in die Fahrt mit der Partnerschafts- gesellschaft nach Mansle und Umgebung investiert und sind voll auf ihre Kosten gekommen. Denn die Reise war sehr abwechslungsreich und das Programm ziemlich eng. Die Gastfreundschaft der Manslois war beispielhaft. Wie immer wurde eine andere Reiseroute ausgewählt, diesmal eine über die Vulkane der Auvergne. Die Höhepunkte der Reise werden nachfolgend in Stichworten aufgeführt: Hinfahrt über Freiburg – Montbéliard und ein Abstecher in das romantische Doubstal – Digoin mit dem Pont du Canal über die Loire – Kirche und Schloß von Lapalisse – bis Vichy. Rundgang in der Bäderstadt Vichy mit den Art-Deco- Bauten. Übernachtung am Allier. Am nächsten Tag Weiterfahrt in die Vulkangegend der Auvergne – Kurort La Bourboule – bis zum Pic du Sancy – Gipfel in den Wolken, also kein Aufstieg möglich – Stadtrundgang in der mittelalterlichen Stadt Uzerche hoch oben auf einem Bergsporn – Limoges – Rundgang in Oradour sur Glane, den Resten des von der SS niedergebrannten Dorfes – weiter bis Mansle. Einchecken im Hotel Beau Rivage oder in den Gastfamilien. Auf Einladung des Comités de Jumelage Mansle Abendessen in St.Amant de Boixe. Montag morgens Besuch von 98 Auerochsen mit Wurstprobe, Mittagessen in Nanteuil en Vallée, nachmittags dort Wanderung mit dem Mansler Wanderverein. Dienstag Fahrt über Rochefort – Bourcefranc Le Chapuis – über die Brücke auf die Ile d’Oléron bis zum Phare de Chassiron – Picknick – Nachmittagskaffee im Fischerort LaCotinière und Heimfahrt via Saintes – Cognac – Angoulême. Mittwochs in Angoulême – Rundgang in der Innenstadt – Markthalle – Schloßführung – Besuch des Comics- Museums. Donnerstag morgens Besuch von Schloß Le Verteuil und Führung durch Graf von La Rochefoucauld – grosse Ausnahme, der Öffentlichkeit nicht zugänglich! Nur durch Vermittlung von BM Harmand, der dabei war, möglich - die Mansler waren noch nie im Schloß. Mittagessen ausserhalb mit Graf von R. und BM Harmand. Nachmittags Besuch des Wilderer- Museums in St. Groux. Abends Einladung der Gemeinde zum Apéro im Rathaus. Freitag Rückfahrt über das Schloß von Chéverny mit dem berühmten Hundezwinger und Rundgang durch das Schloß. Abends Fahrt zum Lac d’Orient und Abendessen im Hotel Le Tadore in Piney. Samstag Heimfahrt über Saverne nach Korb. Nach einer Fahrt von rund 2 800 km waren alle froh, erfahrungsreich und unbeschadet wieder zuhause anzukommen.